SPÖ Reisenberg

Gemeinderatssitzung vom 12.12.2018

FOLGENDE PUNKTE WURDEN DISKUTIERT UND DANN AUCH BESCHLOSSEN:

  • GR Rudolf Rabe legte sein Gemeinderatsmandat zurück. Die SPÖ Reisenberg nominierte nun Claus Tschismasia, der zum neuen Gemeinderat angelobt wurde.
  • Es wurden wieder einige Bauplätze an BewerberInnen vergeben. Somit wächst unsere Gemeinde weiterhin und mit dem Preis von 103,5.- /m2 bietet unsere Gemeinde hier auch ein ausgezeichnetes Preis/Leistungsverhältnis.
  • Es wurde einstimmig beschlossen, dass Materiallieferungen für die öffentliche Beleuchtung in der Bachgasse/Föhrengasse im Wert von 20.164,8 von der Fa. Hartl & Bayer kommen.
  • Auch wurde im Oktober die komplette Heizungsanlage des Kindergartens von der Fa. Sikora augetauscht. Dies kostete 15.584,48 und wurde nun vom Gemeinderat auch einstimmig beschlossen.
  • Der  Voranschlag für 2019 wurde einstimmig beschlossen: Die Gesamteinnahmen für 2019 sind mit 3.123.400 veranschlagt. Die Ausgaben sind auch mit 3.123.400.- veranschlagt. Es wurden einige Subventionen für Vereine beschlossen. (Sportklub Reisenberg, FF Reisenberg, Pensionistenverein, Kleintierzuchtverein, Elternverein der VS, Dorferneuerungsverein, FF Musik, Verein EHZ, Monte Riso's Dorfkomödianten)
  • Folgende Vorhaben im Wert von 835.000.- sind geplant: Gemeindestraßen und Beleuchtung (353.000.-), Volksschule Zu und Umbau (130.000), Bauhof (42.000.-), Güterwege (10.000), Radweg (150.000), Kanalsanierung (150.000)

DIE SPÖ GEMEINDERÄTINNEN UND GEMEINDERÄTE UND DER HERR BÜRGERMEISTER WÜSCHEN FROHE FESTTAGE UND EIN ERFOLGREICHES JAHR 2019!